Instruktionsübung Rettungsdienst 28.01.2021 & 01.02.2021

Feuerwehreinsätze sollen erfolgreich verlaufen. Dazu braucht es, trotz der aktuellen Pandemie-Situation, Übungen und Trainings.

Feuerwehrübungen gelten gemäss einer Mitteilung der Aargauischen Gebäudeversicherung nicht mehr als Veranstaltung. Deshalb sind Feuerwehrübungen unter Einhaltung von Schutzkonzepten wieder möglich. Die Feuerwehr Birmenstorf-Mülligen nutzt diese Möglichkeit um das im letzten Jahr verlorene Wissen wieder zu erarbeiten und in Trainings zu festigen.

Am 28. Januar und 1. Februar 2021 fanden deshalb die Instruktionsübungen im Bereich Rettungsdienst statt. An drei verschiedenen Arbeitsplätzen wurde der Umgang mit Leitern, Seilen und Patienten geübt. Gemäss dem aktuellen Schutzkonzept wurden die Anwesenden hierzu auf drei getrennte Gruppen aufgeteilt. Währendem die Mannschaft und die Unteroffiziere sich dem Feuerwehrhandwerk widmeten, übten sich die Offiziere in der Entschlussfassung bei verschiedenen fiktiven Ereignissen und erarbeiten mögliche Strategien für einen erfolgreichen Einsatz. 

Die Übungsleitung zeigte sich am Schluss des Abend hocherfreut über das engagierte Mitmachen aller Teilnehmer und das erfolgreiche Training an den einzelnen Arbeitsplätzen. Auf das gemütliche Beisammensein nach der Übung musste aus bekannten Gründen leider verzichtet werden. Als Trost überreichte die Übungsleitung jedem Teilnehmer ein coronakonformes Apero-Set für Zuhause.