Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Elementarereignis

Birmenstorf / Mülligen - Die anhaltenden Niederschläge und die daraus resultierende Hochwassergefahr beschäftigte auch die Feuerwehr Birmenstorf-Mülligen. Im Auftrag des Regionalen Führungsorgans (RFO) wurden ab dem 08.07.2021 die Wanderwege entlang der Reuss gesperrt. In den darauffolgenden Tagen fanden mehrere Einsätze statt um das Eindringen von Wasser in gefährdete Gebäude zu verhindern. Dazu wurden Sperren mit Sandsäcken aufgebaut und auf dem gesamten Einsatzgebiet die Einlaufschächte der Kanalisation geprüft und wenn nötig freigelegt. Glücklicherweise kam es zu keinen grösseren Schäden.

Publiziert in Alarme

Birmenstorf, 13:26 Uhr - Die anhaltenden Niederschläge verwandelten einige Strassen in kleine Bäche. Die Feuerwehr schützte Häuser vor einem möglichen Wassereintritt

Publiziert in Alarme

Birmenstorf, 19.10 Uhr - Ein kräftiges Gewitter mit Sturmböen erforderte den Einsatz der Feuerwehren. Auf dem Gemeindegebiet von Birmenstorf musste ein umgestürzter Baum entfernt werden. Zudem kam es durch die starken Niederschläge zu einem Wassereintritt in die Gebäude der ARA Rehmatte. Auch dieses Ereignis wurde durch die eingesetzten Feuerwehrleute bewältigt.

Publiziert in Alarme

Birmenstorf/Mülligen, 22:12 Uhr - Durch den weiter andauernden, starken Schneefall brachen zahlreiche Äste von Bäumen ab. Diese blockierten den Verkehr und behinderten die Schneeräumungsmassnahmen. In der ersten Phase stand die Feuerwehr mit 11 Personen bis um ca. 02:00 Uhr im Einsatz.

Um 04.55 Uhr wurde die Kommandogruppe der Feuerwehr ein weiteres Mal alarmiert. Wiederum behinderten abgebrochene Äste und umgestürzte Bäume den Verkehr.
Die Strasse Mülligen - Birrhard musste deswegen gesperrt werden. 

Im Bereich der Reussbrücke führte der Schneefall zu Strassenglätte, was sich in liegengebliebenen Autos bemerkbar machte. Aufgrund dessen wurde die Zufahrt von beiden Seiten zur Reussbrücke und die Strasse Mülligen - Birrfeld für rund 45 Minuten für jeglichen Verkehr gesperrt, damit die Schneeräumungsdienste ungehindert ihrer Arbeit nachkommen konnten.

Bis um 10.30 Uhr standen 12 Angehörige der Feuerwehr im Einsatz.

Ein letzte Mal wurde ein Alarm um 15.04 Uhr ausgelöst. Wiederum blockierten Bäume eine Strasse. Dieser Einsatz konnte innerhalb von 30 Minuten abgeschlossen werden.

 

Publiziert in Alarme

Birmenstorf/Mülligen - Mehrere Einsätze nach Sturm

Publiziert in Alarme